WERKE von Prof. Paul M. Quay SJ, St. Louis, USA

 

Quay als Physiker

NEU Juni 2019 : Punkt 3

 

An dieser Stelle werden einige Werke des amerikanischen Jesuitenpaters Professor Paul M. Quay S.J. vorgestellt. Das Bild zeigt den Autor. Alle haben das Imprimatur der Erzdiözese Köln.

 

Er starb in Chicago am 10. Oktober 1994 mit 70 Jahren. Obgleich er formell in theoretischer Physik promovierte, galt sein Interesse auch der Theologie. Er schrieb zu Moral und Spiritualität. In seinen letzten Jahren war er Forschungs-Professor für Philosophie an der Loyola University in Chicago. Seine Eltern waren aktive Lebensschützer (ProLifer), der Vater Anwalt im Fall Roe vs. Wade, seine Mutter verfasste einige Schriften dazu. Sie starb ebenfalls 1994.

Weiteres findet man http://www.canonlaw.info/personal_memoriam.htm

 

Drei Bücher von ihm wurden ins Deutsche übersetzt:

1.     Ende 2013 erschien als Buch „Wahre und falsche Berufungen“ erstmals in Deutscher Übersetzung. Der Kölner Generalvikar erteilte das Imprimatur im Herbst 2013.

             1.a zweisprachig unter der ISBN 978-3-8416-0435-4 zu   Euro 35,90

             1.b  rein Deutsch unter der ISBN 978-3-7485-4463-0 zu  Euro 12,99

 

            „Berufungen“   enthält Inhalt, Leseprobe, Original Imprimatur und Weiteres 

 

 

2.     Im September 2014 erschien das  Buch  „Sexualität - ihre Christliche Symbolik“ 1. Auflage.  Es wurde 2014 erstmals ins Deutsche übersetzt. Das Imprimatur wurde am 3. September 2014 erteilt.

            2.a  Zweisprachig erschien es mit der ISBN 978-3-8416-0535-1  zu 35,90 

 

             2.b nur in Deutsch mit ISBN 978-3-903028-31-9 als Taschenbuch zu 9,90

 

            2.c Ausserdem als eBook bei Kindle.

 

             1. Auflage: Inhalt, Leseprobe

 

3.     Seit Januar 2019 ist die zweite Auflage dieses Werkes komplett in Deutsch verfügbar.

Prof. P. Joseph Koterski S. J. (Fordham Uni, New York, USA) hat sie im Herbst 2017 auf Englisch herausgegeben.

 

3.a 294 Seiten nur Deutsch,  ISBN 978-3-7485-0239-5 bei epubli

                                                                                      zum Preis von € 17,99

3.b 550 Seiten Engl.-Deutsch - ISBN 978-3-748533-63-4 bei epubli

          zum Preis von Euro 26,90

 

3.c 568 Seiten Engl.-Deutsch - ISBN 978-3-748546-66-5 bei epubli
                     mit Vorwort von Card. R. J. Burke,                       zu Euro 25,90

 

Man kann sich hier ein Bild machen :     2. Auflage: Inhalt, Leseprobe

 

oder auch bestellen bei:      jochen.michels-at-jomi1.com

 

Zur Person von Paul M. Quay S.J. :

 

Er hat weitere Bücher verfasst, unter anderen „ The  Mystery Hidden for Ages in God.“

Die folgende Würdigung seines inhaltlich verwandten Buches „Biblische Phasen im Christlichen Leben“ durch P. van Hove SJ gibt weiteren Aufschluss über den Autor. 

……………………………Das posthum erschienene Buch (438 Seiten) wurde als Projekt zuerst im Jahre 1964 durch Gespräch mit Winoc De Broucker, SJ und weiter im Jahre 1969 bei weiteren Forschungen in Fourvière (Lyon) mit Henri de Lubac, SJ konzipiert. Das Buch stellt tatsächlich die Erkundung der Gedanken de Lubac’s dar und wurde in die vorliegende Form gebracht, nachdem es zuerst als Hochschulkurs, dann als Symposiumsvortrag, dann als Essay dargestellt worden war.

Das Buch ist deshalb das Ergebnis von dreißig Jahren Meditation über das Thema „Rekapitulierung“ d.h. wie der einzelne Christ „biblische Stadien“ der allmählichen Umwandlung in die Gleichförmigkeit mit Christus durchläuft. Pater Quays Interesse ist wegen seiner enormen und weiten Gelehrsamkeit praktisch und konkret. Die Motivation, diese Dinge zu erwägen, kam von Prof Alfred Shatkin (Massachusetts Institute of Technology), ein überzeugter Atheist. Er bewog Quay dazu, die schwierigen Fragen zu beantworten, warum Christen manchmal nicht besser oder schlechter als Atheisten sind. Warum gibt es das Phänomen der „getauften Heiden“? Das Buch verdient eine breitere Anerkennung. Zu hoffen ist, dass es bald in andere europäische Sprachen übersetzt wird.

Es ist in drei Teile gegliedert: I. Adam und Christus: Erbsünde; II. Rekapitulierung in Christus; III. Die Kirche, das neue Israel.

Das Ziel des christlichen Lebens ist Reife, und Reife in Christus ist Nächstenliebe oder Liebe, wie der hl. Ignatius in der Betrachtung zur Liebe sagt. Opfernde Liebe ist keine Sentimentalität.  Wie also erreichen wir Fortschritt im Herrn und wie wachsen wir hinaus über die „Kindheit“ zum „Erwachsensein“?

 

Pater Quay erklärt in allen Einzelheiten die Schritte, die in der Darstellung der heiligen Schrift in der geistlichen Entwicklung enthalten sind. Die hermeneutischen Schwierigkeiten verschiedener Generationen von christlichen Denkern und Autoren werden in einer klaren und direkten Art umrissen. Der Autor ist äusserst genau. Seine Definition „des geistlichen Sinnes der Hl. Schrift“ ist ausnehmend gut definiert und präzise. Es scheint, dass, für den Westen, mit der Trennung des Lernens vom Glauben an die göttliche Offenbarung ein Unheil begann. Glaube und Vernunft wurden geschieden, wenn auch sehr allmählich und häufig ohne Absicht. …………

Der wörtliche Sinn allein engt die Quelle selbst ein und hindert uns, die Absicht der Bibel wirklich zu verstehen, besonders die des Alten Testaments.

 

Soweit die Würdigung.
 

Impressum:

Name und Anschrift:  Jochen K. Michels (Herausgeber und Überetzer)

Telefon:  0163  80888 44

EMail:  jochen-punkt-michels  at  jomi1- punkt-com

Konrad-Adenauer-Ring 74

D 41464 Neuss

Inhaltlich verantwortlich: wie oben.

für verlinkte Seiten wird keine inhaltliche Verantwortung übernommen.